Tipps für gute Laune und Motivation



Kennst Du das? 

Du hast gerade richtig Stress, Dein Chef ist cholerisch, die Kollegen kochen ihr eigenes Süppchen, eine unausweichliches Gespräch steht an, Du musst eine schwierige Entscheidung treffen, eine Klausur oder Prüfung verursacht Dir Magenschmerzen oder der Haussegen hängt schief? 

Egal, was es ist, solche „schlechten Tage“ kennt jeder von uns. 

Folge: 

Unsere Laune und Motivation sinken auf ein absolutes Tief. 

Jeder hat so seine kleinen Tricks, wie er da wieder „raus kommt“. Doch manchmal funktioniert nicht einer davon. Deshalb habe ich Dir für jeden Bereich Deines Lebens:


10 Tipps für
Deine gute Laune und Motivation

zusammengestellt. Ich bin mir sicher, da findest Du mindestens einen,
der Dir auch in einem schwierigen Fall weiterhelfen wird!


Die nachfolgenden 3 Tipps sind am
schnellsten in Deinem Alltag umsetzbar! 


Weitere 7 Tipps – und ein absoluter Bonus-Tipp – auch für schwierigere Fälle, würden hier den Rahmen sprengen. Deshalb kannst Du Dir alle meine Tipps zusammen als kostenloses Workbook downloaden
:

>>> Link zum kostenlosen Download


Tipp 1: Verabrede Dich mit Freunden oder Familie!

Die schlechte Laune ist arbeitsbedingt und Du kannst nicht wirklich davonlaufen? Dann verabrede Dich sofort mit guten Freunden, Bekannten oder Familienangehörigen für den Abend. Mindestens einer hat auf jeden Fall Zeit für Dich. 

Zwei Gründe für dies Empfehlung:

I) Diese Menschen können Dich ablenken, trösten oder Dir hilfreich zur Seite stehen, je nachdem, was für Dich gerade wichtig ist. Aber Spaß ist ebenfalls dabei, weil sie schon aus eigenen Interessen bestrebt sind, Dich zum Lachen zu bringen!

II) Vorfreude auf einen schönen Abend ist auch Freude und die motiviert Dich für den Rest des Tages!


Tipp 2: Nutze Deine Lieblingsbeschäftigung!

Egal, ob es Filme, Musik, Lesen oder Tanzen ist: Tuewas Dir Freude bereitet, um Dich selbst zu motivieren. Bei mir ist es Musik. 

Meine Empfehlung:

Da ich viel unterwegs bin, habe ich eine CD-Kiste im Auto (Ja, ich mag noch CDs, aber natürlich funktioniert das auch mit anderen Medien und an anderen Orten.), in der ich für jede Stimmung die passende Musik geparkt habe. Das Spektrum reicht von Rammstein, über Mozart, bis hin zu Gute-Laune-Musik der 70-er und 80-er Jahre. 

Manchmal muss meine Stimmung erst ganz nach unten, bevor sie wieder steigen kann und manchmal genügt auch nur ein Song, um mich positiv zu puschen. Geht es Dir ähnlich?


Tipp 3: Lege Deine „Was habe ich bisher erreicht?“-Liste an! 

Was empfehle ich Dir damit? Schreibe alles auf eine Liste (oder in ein Buch): was Dir bisher in Deinem Leben gut gelungen ist, was Du erreicht, gesehen, erlebt oder verhindert hast, wem Du geholfen hast usw. – also Deine bisherigen Erfolge in jeder Hinsicht. (Deshalb sagen auch einige Erfolgsliste dazu.)

Dein Leben ist voll davon! Es geht sowohl um Privates(Familie, Freunde, Gesundheit, Partner/in, Kinder, Sport, Mut etc.), als auch um Berufliches(Lieblingsjob, Herausforderungen, Karriere, Einkommen, Ideen etc.). 

Immer, wenn Dir die Motivation oder der Glaube an Dich selbst abhanden gekommen ist, schaust Du Dir Deine Erfolgsliste an. Du wirst Dich nicht nur besser, sondern auch stolz fühlen und Deine Stimmung wird steigen. 

Wichtig:

Ergänze Deine Liste regelmäßig, am besten täglich oder wöchentlich. Du wirst sie bestimmt wieder einmal benötigen.

Für schwierigere Fälle (z.B.: Wie gehst Du mit einem Blackout um?) kannst Du hier 7 weitere wertvolle Tipps für Deine Gute Laune und Motivation kostenlos Downloaden:

>>>Link zum kostenlosen Download

Du nutzt bestimmt noch nicht alle
und darfst gespannt sein! 

Gutes Gelingen und beste Grüße – Kerstin 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*